ausverkauf

Veröffentlicht: 30. August 2013 in Gedichte, Kritisches
Schlagwörter:, , , , , , ,


als wir die schönheit
kaufen wollten
fiel sie zu staub
ihr wert verlor sich
in den brieftaschen
der modellierer

als wir die liebe
kaufen wollten
wuchs sie zum moloch
einer industrie
den wir uns nicht mehr
leisten konnten

als wir den frieden
kaufen wollten
zahlten wir raten
an die inflation
zum ausverkauf
der welt

© evelyne w.

 

Advertisements
Kommentare
  1. helmutmaier sagt:

    Eine Art Mafia hat sich all dessen bemächtigt!

  2. Fini sagt:

    Deine gut geschriebenen Zeilen entsprechen leider einer traurigen Realität. Ob sich die Menschheit je besinnen wird?
    Eine nachdenkliche Fini

  3. …und wir verkauften unsere Freiheit an die freie Marktwirtschaft..

    Herzliche Grüße, liebe Evelyne!
    Michael

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s