aufwachen

Veröffentlicht: 10. April 2013 in Gedichte, Liebesgedichte
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

 
in den wimpern
des morgens
glänzt das lied

das die nacht
uns sang

© evelyne w.

 

Advertisements
Kommentare
  1. Corinna sagt:

    Einfach schööön. . .

  2. dann lassen wir ihn mal lieber ungewaschen, sonst geht uns das Nachtlied verloren.
    Vielleicht sollten wir vorsichtig und behutsam seine Wimpern küssen, liebe Lintschi, was meinst Du?
    Lächelnde Grüße von Bruni

  3. Fini sagt:

    Wenige Worte – so viel Inhalt – stark! Schöne Zeilen Lintschi.
    Liebe Grüße
    Fini

  4. finbarsgift sagt:

    bezauberndes
    minigempoem

  5. Traveller sagt:

    zart, innig und zauberhaft !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s