mein karfreitag

Veröffentlicht: 29. März 2013 in Gedichte, Kritisches
Schlagwörter:, , , , , , , ,

 
und wirst du wieder kommen
auch wenn der tag sich heut
aus deinem blut erhebt

werd ich dich finden
an den orten die du gibst
wo ich die freiheit in mir trage
die du mir heute blutest

zu deinem kreuze will ich kriechen
wo mit dem schweiße deines daseins
du den staub so tränkst
dass aus ihm blumen treiben
die tief aus mir
mich aufrichten

und sich die tage dann
aus deiner liebe falten

© evelyne w.

 

Advertisements
Kommentare
  1. Fini sagt:

    Gänsehaut pur – aber das ist keineswegs negativ gemeint. Dein Gedicht ist echt stark.
    Liebe Grüße
    Fini

    • evelyne w. sagt:

      danke fini!
      bei all den bunten eiern und fröhlichen hasen
      möchte ich doch nicht auf den sinn des osterfestes vergessen.
      du weißt, ich muss dort nicht verharren, aber einfach darüber hinweggehen ist auch nicht meins.
      immerhin bringen diese erkenntnisse auch viel halt ins leben …

      aber nun – ein fröhliches osterfest!
      deine lintschi
      bunnyheart2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s