eingefangen

Veröffentlicht: 4. Januar 2013 in Gedichte, Liebesgedichte
Schlagwörter:, , , , ,

 
in meinem kopf
rennen die worte
her und hin
auf und ab
drunter und drüber

manchmal fange ich eines

wenn ich es
aus der nähe betrachte
heißt es immer

du

© evelyne w.

 

Advertisements
Kommentare
  1. Anna-Lenaa sagt:

    Manchmal spielen dir Worte auch verrückt, schlagen Purzelbäume, halten uns zum Narren und produzieren verbales Rührei. Deine Worte haben ein Ziel – das DU. Ich werde meinen Worten davon erzählen.

    LG Anna-Lena

  2. oh, ist das schön, lintschi! ja!
    liebe grüße, diana.

  3. Fini sagt:

    Ein Gedicht, das berührt. Wunderschön Lintschi.
    Liebe Grüße
    Fini

  4. Traveller sagt:

    mir scheint LyrIch beim Du zur Ruhe zu kommen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s