september

Veröffentlicht: 11. September 2012 in "Neue Heimat"Gedichte, Gedichte, Liebesgedichte
Schlagwörter:, , , , , ,

 
der september
küsst mein leben
golden
leuchtet dein wort
durch das rot an den zweigen
meiner lust

die trauben
gaukeln süße
in meine augen
silbern
schimmert der horizont
hinter den rebstöcken
der liebe

das laub
raschelt leise
im winde meiner sehnsucht
und die astern
glühen
auf die wege
durch den garten
der erinnerung

© evelyne w.

 

Advertisements
Kommentare
  1. Sehr schön! Wie viel Liebe zur Natur muss in deinem Gemüt stehen, um solche authentischen Verse aufzuschreiben! Hierbei handelt es sich um wahre Poesie, die jedes Wort einbezieht.

    • evelyne w. sagt:

      liebe angel,

      herzlichen dank.
      aber ich wohne ja auch wirklich in einer höchst poetischen region (am neusiedlersee)
      sie inspiriert mich immer wieder …

      lieben gruß
      lintschi

  2. Traveller sagt:

    was für ein wundervoll poetischer Spätsommer
    ja, euer See ist wahrlich inspirierend

    lieben Gruß
    Uta

  3. fini sagt:

    Jaaaaaaaaaa! Die Gegend ist um diese Zeit gewiss ein guter Nährboden für so wunderbare Zeilen, aber kreieren muss man sie trotzdem selbst. Einfach klasse Lintschi.
    Lg
    Fini

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s