Wie hoch noch?

Älter wollte ich sein. Immer schon. Die meisten Menschen wollen das. Kinder sowieso. Auch die Jugendlichen. Erwachsene verschieben ihr Leben auf später.
Bei vielen verliert sich der Wunsch des Älterwerdens. Irgendwann. An seine Stelle tritt Ambivalenz. Später die Angst. Nicht so bei mir. Ich möchte immer noch älter werden. Und bin doch für die meisten schon alt.
Die Höhe, die ich nun erreicht habe, gab es vorher nie. Zu viel Ballast beschwerte meine Tage. Jetzt ist das Fliegen leichter.
Die Spannung steigt. Wie hoch werde ich schwingen?

 

Advertisements
Kommentare
  1. Traveller sagt:

    eine ganz andere Vorstellung von älter werden, als sie „üblich“ ist

    „Jetzt ist das Fliegen leichter.“ – das mag ich sehr !
    und die Erwartung, dass es immer weiter geht, weiter nach oben

    lieben Gruß
    Uta

  2. evelyne w. sagt:

    danke uta!

    ja, ich galube, ich habe eine etwas andere perspektive als die meisten – wie ja so oft 😉
    und ich möchte versuchen, diese in worten zusammenzufassen. vielleicht kann ich dadurch ja auch anderen ein bisschen zu flügeln des alters verhelfen 😉

    danke für besuch und kommentar!
    alles liebe
    lintschi

  3. tempika sagt:

    Oh ja, genau so denke ich auch, voll Neugierde auf den nächsten Tag, die nächste Woche und das nächste Jahr. Auch auf das was nach dem Leben kommt, bin ich gespannt. Viele Aktivitäten geben Sicherheit und Energie. Sicher kann man nicht mehr so wie früher, aber dafür gibt es anderes was man macht und machen kann, nur eines soll man nicht machen: Morgens aufstehen und dem vergangenem nachtrauern. Jeder Tag ist neu und jeder Tag bringt neue Dinge, die man meistern will und muss.

    LG
    tempika

    • evelyne w. sagt:

      liebe tempika, du sprichst mir aus der seele!
      genauso sehe ich das.
      die energie hat sich gewandelt. ich mache mehr denn je, weil ich nicht mehr so viel zeit in etwas investieren muss, das von außen vorgegeben wird. ich habe ballast abgeworfen. türen haben sich geöffnet, weil ich nicht an dem festhalte, was ich schon „immer“ machte oder machen konnte.
      das leben ist entschleunigter und die freiheit ist in mein leben eingezogen.

      und ich denke, ich werde noch mehr ballast abwerfen mit den jahren, es werden wieder neue erfahrungen in mein leben treten, die man eben jünger gar nicht machen kann und ich werde immer näher zu mir finden und zu dem, das ich liebe …

      danke und herzlich willkommen hier!
      einen lieben gruß zu dir, schwester im geiste

  4. tempika sagt:

    in jungen Jahren sprangen wir über Zäune, weil wir keine Zeit hatten, heute haben wir Zeit genug eine Pforte zu suchen , durch die wir gehen können und über kleine Flüsse müssen wir auch nicht mehr springen könne, denn es gibt Stege und Brücken.

  5. Oh wie ich mich darauf freue. Wenn er abfällt der Ballast. Ich gedenke dann auch einmal längere Flugreisen zu unternehmen. Das ist jetzt noch nicht drin. Aber Du machst mir Mut. Liebe Langstreckenfliegerin.

    • evelyne w. sagt:

      siehst du, genauso ging es mir auch immer – ich habe mich schon darauf gefreut!
      und jetzt, wo ich wirklich schon nah dran bin (für viele sogar schon drüber 😉 ) ist es wirklich so gekommen. es wurde immer besser! und ich denke, warum sollte es jetzt auf einmal nicht mehr besser werden?
      ich kenne einen haufen sehr alte damen, weil ich mich ja auch gerne mit ihnen unterhalte, denen geht es ausgezeichnet und die haben viel spaß und leben große freiheit (und das nach DEREN jugend!)
      und ich denke – DA will ich dazu gehören, so eine will ich auch sein und werden.

      aber du hast ja wohl noch einige zeit dahin. doch freuen kannst du dich schon!

      ganz lieben gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s